• Einladung zur Teilnahme am Stadtradeln 2021

          • Mach mit beim Jenaer Stadtradeln vom

            09.09. – 29.09.2021!

             

            Jeder kann teilnehmen, also steig auf dein Rad und unterstütze das Otto-Schott-Gymnasium etwas für den Klimaschutz zu leisten. Neben dem guten Zweck tust du auch etwas für deine persönliche Fitness und deine Gesundheit.

             

            Wie kannst du teilnehmen:

            • Registriere dich kostenlos unter www.stadtradeln.de/jena
            • Teilnahme per iOS/ Android APP Stadtradeln möglich
            • Meldet euch nach der Registrierung im Team Otto Schott Gymnasium Jena an

            Alternativ kannst du auch deinen vorhandenen Account reaktivieren.

             

            Wie funktioniert das Stadtradeln:

            • Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann unter stadtradeln.de oder direkt über die STADTRADELN-App in den Online-Radelkalender eingetragen werden.
            • Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze.
            • Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (einzeln, täglich oder maximal jeweils zum Ende einer jeden STADTRADELN-Woche), liegt im Ermessen der Radelnden.
            • Bis einschließlich zum letzten der 21 STADTRADELN-Tage können Nachträge der Kilometer erfolgen, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden.
            • Für registrierte Teilnehmende gibt es nach dem Aktionszeitraum eine siebentägige Nachtragefrist. Danach sind keine Einträge oder Änderungen mehr möglich!

             

            Also mach mit und bring das Otto-Schott-Gymnasium im Stadtranking weit nach vorn!

          • Informationen zum Schulstart (Stand 03.09.2021)

          • Liebe Schulgemeinschaft,

            ein neues Schuljahr steht vor der Tür. Am Ende des letzten Schuljahres haben wir unsere langjährige Schulleiterin, Frau Christiane Neuwirth, in den Ruhestand verabschiedet. Solange die Funktionsstelle des Schulleiters durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport nicht besetzt ist, wird Herr Michael Andrä die Amtsgeschäfte stellvertretend übernehmen. 

            Der Beginn des neuen Schuljahres wird wiederum durch die Corona-Pandemie geprägt sein. Die neue Verordnung sieht für Thüringen ein neues Frühwarnsystem vor. Die Auswirkungen dieses Frühwarnsystems können Sie in den folgenden, übersichtlich aufgearbeiteten Dokumenten nachlesen.     

            Übersicht Frühwarnsystem_23.08.2021.pdf

            Übersicht zu den Regelungen im Schuljahr 2021_2022.pdf

             

            Mit freundlichen Grüßen,

            Michael Andrä
            stellvertretender Schulleiter 

          • ¡Enhorabuena! – Herzlichen Glückwunsch zum Landessieg im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

          • Anna, Paula und Emma aus der Klasse 8/1 waren so mutig, sich den Herausforderungen des Bundeswettbewerbs auch in Zeiten der Pandemie zu stellen und sind mit dem Landessieg in der Kategorie Team belohnt worden. Die Landesjury war von dem eingereichten Audiobeitrag  ‚Bienvenido a Barcelona‘ so begeistert, dass die drei das Land Thüringen gemeinsam mit einem anderen Team am 11. Juni 2021 auf Bundesebene vertreten haben. Das war ein spannendes Erlebnis.

            Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

             

            Anngret Lieb

            betreuende Lehrerin

          • Ferienprogramm (aktualisiert)

          • Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, liebe Schulgemeinschaft,

            es freut uns sehr Ihnen heute mitteilen zu können, dass wir auch dieses Jahr wieder ein umfangreiches Ferienprogramm am Otto-Schott-Gymnasium anbieten können. 

            In der 5. Ferienwoche (23.08-27.08.21) können sich SchülerInnen aller Klassen auf Spiel und Spaß mit dem Jenaer Basketballverein Science City Jena freuen.

            In der 6. Ferienwoche (30.08.-03.09.21) wird vor allem für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6 ein Verkehrssicherheitskurs Fahrradfahren stattfinden. 

            NEU! Des Weiteren finden in der 6. Ferienwoche vom 30. August bis 2. September für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 und 10 Sprachkurse für die Fächer Englisch und Spanisch statt.

            Ebenfalls in der 6. Ferienwoche findet unsere traditionelle Sommerschule statt.

            Die Genauen Projektbeschreibungen finden Sie unten.

             

            Wir würden uns sehr freuen, wenn diese Angebote zahlreich in Anspruch genommen werden. Sie sollen, nicht zuletzt, auch dazu beitragen, die vielen ausgefallenen Aktivitäten und gemeinschaftlichen Erlebnisse während der Coronapandemie auszugleichen. 

             

            Die Einwahl in die Ferienangebote erfolgt über Edupage oder durch Nachricht an die entsprechende Kontaktperson.

             

            Mit freundlichen Grüßen

            Christiane Neuwirth

             

            Projektbeschreibung Basketball in der 5. Ferienwoche:

            Du hast Lust auf Spaß und Sport in den Sommerferien? Dann bist du hier genau richtig! Wir bieten dir in der Woche vom 23.08.-27.08.2021 ein vielseitiges Sportprogramm von Geschicklichkeitsspielen, über Volleyball und Schwimmen bis hin zu Basketball und einem Training mit den Profis von Science City Jena.
            Das Angebot ist kostenlos gilt für alle Schüler des Otto-Schott-Gymnasiums. Wir würden uns sehr über eine große Teilnehmerzahl freuen.
            Bei Interesse oder Fragen melde dich gerne per Edupage bei Herrn Eckstein.

            Video (bitte anklicken)

             

            Projektbeschreibung Verkehrssicherheit mit dem Fahrrad in der 6. Ferienwoche:

            Du hast Freude am Fahrradfahren und möchtest in der Zukunft auch mit dem Rad zu Schule fahren? Du möchtest Verkehrsregeln und richtiges Verhalten im Straßenverkehr mit den Fahrrad lernen und du dazu in der letzten Ferienwoche Spaß mit anderen MitschülerInnen haben? Dann komm zu unserem Projekt „Sicher mit dem Rad“. Neben Theorie und Praxis wird natürlich auch der Spaß am Radfahren nicht zu kurz kommen. Bei Interesse oder Fragen melde dich gerne per Edupage bei Herrn Eckstein.

             

            Projektbeschreibung Sprachkurse für die Fächer Englisch und Spanisch

            Vom 30. August bis 2. September finden von 9-13 Uhr Ferienkurse für die Fächer Englisch und Spanisch statt, die von qualifizierte Sprachlehrkräften der VHS Jena durchgeführt werden. Zielgruppe sind die Klassenstufen 7-10. Nutzt diese Möglichkeit, um gut vorbereitet ins neue Schuljahr zu starten.

            Bei Interesse bitte mit Frau Lieb (Spanischlehrerin) in Verbindung setzen oder gleich mit 

            Aglaya Weidner
            Fachbereichsleiterin Fremdsprachen
            Volkshochschule Jena
            Grietgasse 17a
            07743 Jena, Germany
            Tel: +49 3641 498211
            www.vhs-jena.de

          • Geschichtsprojekt Kl.11: "Fliegen oder Bleiben?"

          • Vom 14.07.2021 bis zum 16.07.2021 fand an unserer Schule das geplante Geschichtsprojekt „Fliegen oder Bleiben?“ der 11. Klassen statt. Gestartet wurde am Mittwoch mit einem gemeinsamen Filmabend in der Aula. Der Film „Ballon“ orientiert sich an der Lebensgeschichte der Familien Wetzel & Strelzyk. Die Familien waren im September 1979 mit einem selbstgebauten Heißluftballon von Pößneck aus über die innerdeutsche Grenze geflohen. 

            Am Donnerstag wurde dann von um 9 Uhr bis 15 Uhr in drei Gruppen in Workshops gearbeitet. Frau Kempken (Thüringer Archiv für Zeitgeschichte) leitete einen Workshop zur historischen & politischen Einführung der Lebensumstände in der DDR. Hierbei wurden unsere eigenen Zeitzeugenberichte reflektiert und verstärkt auf das Reisen in der DDR eingegangen. Interessant zu wissen ist, dass eine Reise in den Westen unter strengen Auflagen für bestimmte Menschen durchaus möglich war. Dr. Wanitschke, Mitarbeiter des Thüringer Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, brachte uns seine Stasi-Akte mit und bereitete uns auf das Zeitzeugengespräch mit Günter Wetzel am Freitag vor. Mit Herrn Hermann (Thüringer Archiv für Zeitgeschichte) sahen wir Teile der Dokumentation der Flucht, sowie erneut einzelne Ausschnitte des Films. Anschließend wurde die Dokumentation sowie der Film analysiert und Meinungen ausgetauscht. 

            Am Freitag stand das Highlight des Projektes an. 8:30 Uhr fand eine kurze Eröffnung statt, bei der sowohl die Oberstufenleiterin Frau Rusteberg, Herr Koch von der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung, als auch der Zeitzeuge Günter Wetzel einige Worte an uns richteten. Danach fand das eigentliche Zeitzeugengespräch statt. Wir lernten Günter Wetzel als sympathischen und bodenständigen Menschen kennen. Er gab uns zu verstehen, dass er sich nicht als Held sehe, das Risiko der Flucht heute vermutlich nicht wieder eingehen werde, aber auch, dass er diese Entscheidung nicht bereue. Danach präsentierte uns Dr. Wanitschke die Stasi-Akte Günter Wetzels und erklärte uns wie man ausgehend von solchen Dokumenten professionell arbeitet. Der letzte Workshop wurde wieder von Frau Kempken geleitet und thematisierte die „unangepasste Jugend“ in Jena. Zum Abschluss gab es eine kurze Dankesbekundung an alle Beteiligten, sowie kleine Geschenke. Das MDR unterstütze das Projekt und sendete am Freitagabend 19 Uhr diesbezüglich einen kurzen Beitrag im Thüringen Journal. Alles in allem war es ein sehr gelungenes, rundes und interessantes Projekt. 

            Wir möchten uns in diesem Zusammenhang nochmals bei der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung, dem Thüringer Archiv für Zeitgeschichte, dem Thüringer Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur und bei Herrn Günter Wetzel bedanken. Ohne die Unterstützung dieser Akteure wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.

            Verfasser: Till Rocktäschel​​​


            Externer Link zum MDR-Bericht

             

            Berichte zum Projekt können auf folgender Internetseite angeschaut werden:

          • OSG-SchülerInnen mischen sich ein…

          • Bevor wir mitteilen, inwieweit wir uns einmischen wollen, haben wir eine Frage an alle?

            Wusstet Ihr, dass Otto von Bismarck einst unsere schöne Stadt besucht hat und noch heute ein Denkmal im Herzen Jenas daran erinnert? Nein? 

            Wir auch nicht. Zumindest bis vor kurzem. 


            Im Rahmen unseres Geschichtsunterrichts haben wir, der erhöhte Geschichtskurs der 11. Klasse des Otto-Schott-Gymnasiums Jena, uns mit der historischen Persönlichkeit Bismarcks auseinandergesetzt und herausgefunden, dass ihm der Brunnen auf dem Marktplatz gewidmet ist. Am 31. Juli 1892 hielt er auf unserem Markplatz vor 8.000 Leuten eine Rede. Schon zwei Jahre danach wurde dieser Brunnen erbaut. Heute weiß dies aber fast keiner mehr und das hat uns nachdenklich gestimmt. Eine historische Einordnung des zentral gelegenen Bismarckbrunnens ist schlichtweg nicht vorhanden. Doch Bismarck, welcher eine große Rolle im Prozess der Reichsgründung spielte, ist zugleich eine kontroverse Persönlichkeit. Deshalb sollte es eine Einordnung geben, finden wir zumindest…

             

            Was genau haben wir uns vorgestellt?

            Bezüglich der historischen Einordnung haben wir an eine Informationstafel vor dem Brunnen gedacht. Diese hätte den Vorteil, dass viele Passant:innen und Tourist:innen dieses Denkmal stärker wahrnehmen würden. Zudem hätte so jeder die Chance, etwas mehr über Bismarck zu lernen und zu verstehen, wie wichtig, aber auch wie kontrovers er als historische Persönlichkeit zu sehen ist.


            Wir sehen diese „Einmischung“ in die Stadthistorie als demokratischen Prozess, in den sicher jeder gern einbringen und mitdiskutieren darf. 
            (Kontaktaufnahme z.B. über den Kurslehrer Herr Strzebin möglich)

            Link zum kompletten Beitrag: https://blog.jena.de/jenakultur/2021/07/02/wenn-schuelerinnen-ihre-stadt-entdecken-und-sich-einmischen/

          • Besuch der Lie Detectors und des MDR Thüringen Journals im Ethikunterricht

          • Am 1.7. 2021 stand für die Ethikgruppe der 9. Klasse unter der Leitung von Heike Eulenberger etwas Besonderes auf dem Programm: ein Journalist der „Lie Detectors“ besuchte uns per Video im Unterricht und informierte darüber, wie man fake news erkennen kann. 

            Dazu musste die Klasse Challenges bearbeiten: 

            Wie kann man bei einem youtube-Video beispielsweise erkennen, ob es echt ist? 

             

            Ein Redaktionsteam des MDR Thüringen Journals begleitete diese Veranstaltung, filmte im Unterricht, interviewte Schülerinnen und Schüler und zeigte so, wie Fernsehen live entsteht. 

             

            Hier finden Sie den Beitrag mit den Titel „Schüler sollen kritisch durchs Netz surfen“

            Externer Link: www.mdr.de/video/mdr-videos/f/video-532090.html 

             

            Und hier gibt es noch mehr Informationen zu den Lie Detectors: 

            Externer Link: lie-detectors.org/de/

             

            Spannend war es! 

            Heike Eulenberger

          • OSG sucht die sportlichste Klasse

          • Liebe Schulgemeinschaft,

            auch in diesem Jahr werden wir unser traditionelles Sportfest an unserer Schule durchführen. Coronabedingt wird es jedoch etwas anders und unter Einhaltung der Hygienebestimmungen ablaufen. Geplant ist es, dass jede Klasse als Gemeinschaft einen einheitlichen Actionbound (digitale Schnitzeljagd) durchläuft. Dabei werden verschiedene Aufgaben aus den Bereichen der Koordination, Kondition, Geschicklichkeit aber auch Sporttheorie absolviert und entsprechend Punkte gesammelt. Im Anschluss erfolgt eine Klassenwertung. Die Klasse, die die höchste Punktzahl erreicht, erhält den Schulsieg. Eine weiterer Preisträger ist der Sieger der Doppeljahrgangsstufe 5/6, 7/8 und 9/10.

            Genauere Informationen (z.B. Termin) werden durch die jeweiligen Sportlehrer im Sportunterricht gegeben, die Durchführung findet in der Unterrichtszeit (in den nächsten 3 Wochen) statt.

            Ähnlich wie bei Schulveranstaltungen wie Volleyball- oder Fußballturnieren, wäre es auch hier wieder wünschenswert, wenn sich motivierte, freiwillige Lehrer der Herausforderung stellen und gegen die Klassen antreten.

             

            Für die ersten drei Platzierungen warten wieder spannende Preise, die aktiv im Klassenverband eingelöst werden können.

            Wir danken unseren Sponsoren: Laufladen Jena, Boulderhalle Plan B, HBV Jena und Bike & Snow.

             

            Wir freuen uns auf ein unterhaltsames und faires Sportfest… Sport frei!

            Euer Sportlehrer-Team

          • Aktuelle Information

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

            am Montag, den 28.06.2021, findet um 18:30 Uhr im Raum 008 die nächste Schulkonferenz statt.

             

            Christiane Neuwirth

            Schulleiterin

          • Aktuelle Informationen (31.05.2021)

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

            wir möchten Sie hiermit entsprechend der neuen Allgemeinverfügung des TMBJS über die zweistufige Rückkehr zum Präsenzunterricht (Phase GRÜN) an unserer Schule informieren. 

            • Ab Mittwoch (02.06.2021) werden die Klassenstufen 5 und 6 in den vollen Präsenzunterricht zurückkehren. 
            • Die Klassenstufe 11 wird ebenfalls ab Mittwoch (02.06.2021) wieder in voller Kursstärke in einem Raum unterrichtet werden.
            • Die Klassenstufen 7, 8, 9 und 10 werden ab dem 07.06.2021 in den vollen Präsenzunterricht zurückkehren.

            Aufgrund der anhaltenden Inzidenzwerte unter 35 entfällt aktuell eine Maskenpflicht im Unterricht, im Schulhaus bleibt sie jedoch bestehen.

            Die neue Allgemeinverfügung, einen Überblick zu den Infektionsregeln ab Juni 2021 sowie weitere detaillierte Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des TMBJS unter: 

            bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus

             

            Christiane Neuwirth

            Schulleiterin

          • Aktuelle Informationen (20.05.2021)

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

            aufgrund der anstehenden Abiturprüfungen wird es an folgenden Tagen keine Mittagessensversorgung geben:

            • Mittwoch 26.05.
            • Freitag 28.05.
            • Montag 31.05.
            • Mittwoch 02.06.
            • Freitag 04.06.

            Da wir uns weiterhin in Stufe Gelb II befinden, wird bis zum 01.06. für die Klassenstufen 5-10 der Wechselunterricht wie gewohnt beibehalten. Eine neue Allgemeinverfügung ab dem 01.06. könnte neue Regelungen bewirken. Darüber werden Sie dementsprechend zeitnah informiert.

             

            Christiane Neuwirth

            Schulleiterin

          • Premiere: Teilnahme am Landesfinale „Jugend debattiert“ 

          • Zum ersten Mal hat es eine Schülerin des Otto-Schott-Gymnasiums ins Landesfinale bei Jugend debattiert geschafft: Anna Janunts – herzlichen Glückwunsch zu einem tollen vierten Platz!

             

            „Normalerweise“ findet dieses Finale im Thüringer Landtag in Erfurt statt – 

            dieses Jahr wurde nun am 4. Mai die digitale Version getestet. 

            Die Landtagspräsidentin, Frau Keller, und der Kultusminister, Herr Holter, waren live dabei. 

            Außerdem kamen Alumni des Projekts, sowie Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Wettbewerbs zu Wort.

             

            Folgende Themen wurden debattiert:

            Altersgruppe I: Soll die private Nutzung von Drohnen verboten werden?

            Altersgruppe II: Soll die Reichskriegsflagge verboten werden?“

             

            Ich bin schon gespannt auf nächstes Jahr, 

             

            Heike Eulenberger 

            Schulkoordinatorin für Jugend debattiert 

          • Teilnahme am Amnesty International Briefmarathon im Dezember 2020

          • Jetzt ist sie gekommen: unsere Urkunde – 

            mit unserer Teilnahme am Amnesty International Briefmarathon im Dezember 2020 konnte das Otto-Schott-Gymnasium dazu beitragen, die Bedingungen von unschuldig Inhaftierten weltweit zu verbessern. 

            Die Schülerinnen und Schüler unterzeichneten dazu zahlreiche Briefe, die an die Behörden in Saudi-Arabien, Myanmar, Chile, in der Türkei, auf Malta und auch in weitere Länder weitergeleitet wurden. 

            Es hat sich gelohnt: hier ein Auszug von Amnesty International:

            Der Briefmarathon wirkt!

            Moses Akatugba ist 2005 im Alter von 16 Jahren in Nigeria festgenommen, gefoltert und zum Tode verurteilt worden – nur weil er angeblich Mobiltelefone gestohlen hatte. 2015 kam Moses nach 10 Jahren im Todestrakt endlich frei. Seine Videobotschaft („Ich lebe nur noch wegen dieser Briefe“) ist zu sehen unter: https://www.amnesty.de/allgemein/kampagnen/schreib-fuer-freiheit-der-amnesty-briefmarathon-2020

             

            Ich danke herzlich allen, die mitgewirkt haben! 

            Heike Eulenberger

          • Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Jugend debattiert"

          • Am 23.03.2021 fand wie jedes Jahr der Wettbewerb „Jugend debattiert“ statt, bei dem unsere Schule in der Altersstufe 1 vertreten war. Der Wettbewerb startete um 9.00 Uhr, natürlich alles digital und von zuhause aus. Zuerst wurden den Debattanten und Debattantinen ihre Standpunkte (Pro/Kontra) zugeteilt. Danach hatten beide Standpunkte ca. 45 min. Zeit sich nochmal auszutauschen und vielleicht auch Fragen zu klären. Und dann ging es auch schon los. Es wurde in beiden Altersstufen gleichzeitig debattiert, wobei jeweils ein Juryvorsitzender, zwei Juroren, vier Debattanten, ein Zeitwächter und gegebenfalls die Nachrücker anwesend waren und den Debatten zuhörten und sie gespannt verfolgten. Die Jury des OSG war zusammen gestellt aus Frau Eulenberger und Trude Schlunk. Zudem hat Nils Michaeli  seine Aufgabe als Zeitwächter hervorragend gemeistert. 

             

            Die Themen der Sekundarstufe 1 waren "Sollen Jungen und Mädchen in Naturwissenschaftlichen Fächern getrennt unterrichtet werden" und "Sollen in Deutschland keine Autobahnen mehr gebaut werden". Diese beiden Themen wurden aus dem Otto-Schott-Gymnasium von Anna Janunts (8/2) und Maria Schwarz (8/3) debattiert.

            Die beiden waren wirklich sehr stark und am Ende unterschied sie nur 1 Punkt voneinander.  So erreichte Maria den dritten Platz und ist somit die Nachrückerin für den Landeswettbewerb. Anna erreichte den zweiten Platz und wird unsere Schule beim Landeswettstreit in der Altersstufe 1  vertreten. Der erste Platz ging derweil an Vivien Woywod aus der Lobdeburgschule und der vierte Platz an Nele Schaub, die ebenfalls die Lobdeburgschule besucht. 

            Die beiden Themen wurden in zwei Runden, einer Hinrunde und einer Rückrunde debattiert, zu welchen es immer eine Gesamt- und eine Einzelrückmeldung der Juroren gab. Zwischen den beiden Runden gab es eine große, halbstündige Mittagspause, in der man sich mit den anderen Teilnehmern unterhalten und über die Debatten austauschen konnte. Um 13.15 Uhr wurden uns dann die oben bereits genannten Ergebnisse mitgeteilt. 

            Dieses ganze Ereignis haben wir nicht nur den Schülern, ohne die es nicht möglich wäre, zu verdanken, sondern auch Frau Eulenberger, die das ganze hervorragend organisiert, uns alle motiviert und unterstützt hat. 

            Wir  wünschen Anna ganz viel Glück beim Landeswettbewerb.

             

             

            Lilly-Marie Döpel 

            Schülerin der Klasse 8/3 des Otto- Schott- Gymnasiums 

          • Aktuelle Informationen (23.04.2021)

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

            Sie erhalten heute die neuesten Informationen des TMBJS zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Die bundesweiten Änderungen sowie deren Erläuterungen können Sie im nachfolgenden Link auf der Homepage des TMBJS nachlesen.

            Externer Link zum TMBJS


            Christiane Neuwirth

            Schulleiterin

          • Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Jugend forscht"

          • Antike trifft Gegenwart - aus Zahlen werden Sternbilder

            Diesem Thema stellten sich die Schülerinnen Lea Jabschinsky, Alina Schmidt und Marie von Seggern aus der 12. Klasse in ihrer Seminarfacharbeit. Sie beschäftigten sich dabei mit dem Almagest von Ptolemäus, einem uralten Sammelwerk der antiken Astronomie, und rekonstruierten die darin beschriebenen Sternbilder. Diese Sternbilder sind seit Frühjahr 2020 im kostenlosen Programm Stellarium verfügbar und können so auf jedem digitalen Endgerät abgerufen werden. Ihr Projekt nutzen sie nicht nur als Grundlage für ihre Seminarfacharbeit, sondern stellten es auch beim deutschlandweiten Wissenschaftswettbewerb "Jugend forscht" vor. Für ihre Arbeit erhielten sie letztendlich im Regionalwettbewerb Jena einen zweiten Preis sowie den Sonderpreis des Kultusministers.

          • Aktuelle Informationen (02.03.2021)

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

            ab Montag dem 08.03.2021 starten wir für alle Klassenstufen 5 bis 12 mit dem Wechselunterricht, beginnend mit den Schüler*innen der Gruppe B. Der Stundenplan wird am Donnerstag veröffentlicht. Weitere Informationen werden Sie und die Schüler*innen von den Klassenlehrer*innen erhalten.

             

            Bleiben Sie gesund.

             

            Michael Andrä

            Stellvertretender Schulleiter

          • Aktuelle Informationen (25.02.2021)

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

             

            Sie erhalten heute die neuesten Informationen zur weiteren Beschulung am Otto-Schott-Gymnasium ab dem kommenden Montag (01.03.2021). 

            • Für die Klassenstufen 5 und 6 wird Wechselunterricht nach Stundenplan stattfinden.
            • Für die Klassenstufen 11 und 12 wird Präsenzunterricht nach Stundenplan stattfinden.
            • Die Klassenstufen 7, 8, 9 und 10 verbleiben zunächst im Distanzunterricht nach Modulplan.
            • Das Unterstützungsangebot für die Klassenstufen 7, 8 und 9 bleibt erhalten.

             

            Die Klassenlehrer*Innen und Stammkurslehrer*Innen informieren die Klassen über das weitere Vorgehen.

             

            Bleiben Sie gesund.

             

            Michael Andrä

            Stellvertretender Schulleiter

          • Aktuelle Informationen (21.01.2021)

          • Sehr geehrte Schulgemeinschaft, 

            wir möchten Sie hiermit entsprechend der Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels vom 19.01.2021 über die neusten Informationen zum Schulbetrieb an unserer Schule informieren. 

            Bis zum 14.02.2021 bleiben die Schulen bis auf Ausnahme für die Abschlussklasse 12, für die Notbetreuung der Klassenstufen 5 und 6 und für unaufschiebbare Leistungserhebungen der Klassenstufen 10 und 11 weiterhin geschlossen. Die Klassenstufen 5 bis 11 verbleiben demnach nach den Winterferien (25.01.-31.01.) wie bisher im Distanzunterricht gemäß der Planung der vergangenen Schulwochen. 

            In der Ferienwoche wird ebenfalls eine Notbetreuung für die Klassenstufen 5 und 6 angeboten. Kurzfristige Anmeldungen zur Notbetreuung sind möglich, dazu melden Sie den Bedarf bitte bis 16:00 Uhr am entsprechenden Vortag per Edupage-Nachricht an den stellvertretenden Schulleiter Herrn Andrä an. 

            Wir weisen nochmals darauf hin, dass weiterhin Infektionen von Schülerinnen und Schülern sowie dem unmittelbaren Familienkreis der Schule unverzüglich durch die Sorgeberechtigten zu melden sind.

             

            Wir wünschen Ihnen erholsame Winterferien und bleiben Sie gesund.

            Christiane Neuwirth

            Schulleiterin